* BAUERei 

Die BAUERei ist ein Mehrgernerationen-Wohnprojekt im dörflichen Potsdam-Grube.

Potsdam-Grube ist ein eingemeindetes Dorf, im Landschaftsschutzgebiet „Potsdamer Wald- und Havelseengebiet“ und hat 437 Einwohner*Innen. In der BAUERei, eine ehemalige Dorfgaststätte mit Kultursaal, wird durch Lene und Matthias seit 4 Jahren mit Eifer wiederbelebt und soll neuer-alter Mittelpunkt des Dorfes werden. So werden hier neben Bürgermeister*Innenwahl und Apfelernte mit Erntedankfest auch Vorpremieren für die Dorfgemeinde der berühmten Wandertheatergruppe Ton und Kirschen, die im Saal jährlich Neues probt, auf ehrenamtlicher Basis ausgerichtet. Die neugegründete Solidarische Landwirtschaft mit kleinem Unverpackt-Laden von Nico und Sabeth hat hier seit 2018 Platz gefunden und versorgt Potsdamer Bewohner*Innen mit frischem Gemüse. In der BAUERei wohnen drei Kinder verschiedenen Alters. Seit Oktober 2018 wohnt auch die Kulturarbeiterin, Künstlerin und Antragstellerin Jana Kühn in der Bauerei. Der Bedarf eines gemeinschaftsstiftenden, ortsbezogenen, nachhaltigen Projekts wurde gemeinsam formuliert.

Die alten Dorfstrukturen treffen auf den Autobahnzubringer, Städter*Innen auf Dörfler*Innen, Landschaft auf Industrie. Viele Bewohner*Innen wohnen schon sehr lange in Grube, manche sind erst vor kurzem zugezogen. Die Kirche lädt zu Gottesdiensten ein. Ein ehrenamtlicher Dorfarchivar kümmert sich um hinterlassene Fundstücke wie Texte und Fotografien, die, wie in der Bauerei, wohl auch in dem ein oder anderen Haus zu finden sind. Eine fast vergessene Dorfkultur am Rande Potsdams als Teil der Stadt oder gar Stadtteil?

Interessiert an Vorbeikommen, Veranstalten, Verweilen?

Gern melden unter jana.kuehn.kulturarbeit@gmail.com

Nächste Termine:

Samstag, 21 September, 2019

Generationsübergreifende Schreib- und Erzählwerstatt mit Bewohner*Innen
eines peripheren Raums zwischen Stadt und Land.

Präsentation anlässlich des Dorffestes Grube

gefördert von der Stadt Potsdam