* Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden...

 

Ein künstlerisches Projekt mit Student*Innen der Universität Czernowitz:

Über Techniken des Kreativen Schreibens und der Theaterimprovisation erarbeiten die Student_Innen unter Anleitung einer professionellen Schauspielerin eigenständig mehrsprachige Texte.

Als Inspirationsquelle dienen die Menschen der Stadt Czernowitz und deren hinterlassene Spuren jeglicher Art. Was steckt hinter den Fassaden der Stadt, der Politik, der Musik, der Häuser, der Gesichter? So können Texte auf der Basis von Interviews mit Czernowitzer Einwohner_Innen heute entstehen, geschichtsträchtige Fassaden und den dahinter lebenden imaginierten Bewohner_Innen als Anfang einer Geschichte dienen oder ein Monolog aus der Sicht eines Denkmales auf die Stadt fantasiert werden. Es geht darum ein Kaleidoskop von Geschichten zu erfinden und dies zu einem multiperspektivischen, mehrsprachigem Bild der Stadt Czernowitz zusammenzufügen. Die Übungen und erfundenen Texte werden durch die Student_Innen individuell in einem eigenen Logbuch zu Dokumentationszwecken gesammelt. Im Laufe der Zeit werden die Student_Innen mit Hilfe von Körper-Stimme-Training aus dem Schauspiel und dem Erleben des Zusammenspiels von Körper, Stimme, Raum und Text erlernen ihre eigenen Geschichten auf der Bühne zu präsentieren. So entsteht eine Bühnenpräsentation im Erzähl-Format. Die öffentlichen Aufführungen werden in öffentlichen, alltäglichen Orten der Stadt präsentiert. So kommen die Texte zurück in die Stadt und zu den Menschen.

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Verein Gedankendach e.V., gefördert durch das Goethe-Institut*

Mehr unter:
www.gedankendach.org

  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden
  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden
  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden
  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden
  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden
  • Czernowitz erzählt/ Hinter den Fassaden